Schweizer Meisterschaften 2017 mit Para-Rowing-Rennen

Unter der Organisation und Leitung des SRV (Schweizerischen Ruderverbandes) wurde die Schweizermeisterschaft im Rudersport mit erstmaliger Beteiligung der Para-Rower am vergangenen Wochenende vom 1./2.Juli 2017 am Rotsee in Luzern durchgeführt

Die Teilnahme an der Schweizermeisterschaft erlaubte es uns Athleten (Franco Belletti/Rowing Club Bern und mir, Tobias Höller/See Club Zug) den Bekanntheitsgrad des Para-Ruderns in der Schweiz der Öffentlichkeit zu repräsentieren und allenfalls weitere Rudersport-Interessierte mit Handicap in den Para-Rowing-Bereich zu bringen.

Da wir zwei teilnehmenden Athleten durch die körperlichen Einschränkungen unterschiedlicher Klassifizierungs-Kategorien zugeteilt sind, wurde ein Vorlauf-Rennen am Samstag gefahren, um die Zeitabstände zwischen dem PR1 und PR3-Ruderer zu definieren.

Die körperlichen Handicaps beim Para-Rowing werden in drei unterschiedliche Klassen eingeteilt für den Wettkampf und somit in die folgenden Rennkategorien:

  • - Klassifizierung PR1 (AS = Arm/ Shoulders) => Rudern nur mit Arme/ Schultern
  • - Klassifizierung PR2 (TA = Trunk/ Arms) => Rudern mit Oberkörper/ Arme
  • - Klassifizierung PR3 (LTA = Legs/ Trunk/ Arms => Rudern mit Beinen/ Oberkörper/ Arme 

Das finale Rennen am Sonntag bei optimalen Wasserverhältnissen wurde mit der Zeitdifferenz des Vorlaufs-Rennen zwischen den beiden Booten gestaffelt gestartet, um dem Publikum und uns Athleten auf den letzten Metern vor der Ziellinie noch ein packendes Finish geben zu können.

Der Sieg ging dann an den PR1-Athleten Franco Belletti vom Rowing Club Bern mit guten drei Bootslängen Vorsprung auf das zweite Boot des PR3-Athleten vom See Club Zug.

Gratulation an dieser Stelle von meiner Seite an den Gewinner Franco Belletti. Spannende Rennen im Para-Rowing mit vollem Feld darf das Ziel für die Zukunft sein. ;o)

Unter dem Link auf Youtube ist das komplette Rennen zu sehen mit der Streckenreportage für Interessierte: youtu.be/TTtjcFxcoPs

An dieser Stelle möchten wir beide Athleten einen speziellen Dank an das Trainerteam des Para-Rowing-Zentrum bei See Club Sempach, unseren Ruder-Clubs See Club Zug und Rowing Club Bern, dem Schweizerischen Ruderverband, der Schweizer Paraplegiker-Vereinigung und Plusport Behindertensport Schweiz anbringen.

Das übergreifende Engagement dieser Personen ermöglicht es uns, solche Rennen für uns zu durchzuführen und der Ruderwelt zeigen zu dürfen.

Mit rudersportlichem Gruss
Tobias Höller, See-Club Zug

IMG_0162.JPG IMG_0162.JPG IMG_0162.JPG
IMG_1594.JPG IMG_1594.JPG IMG_1594.JPG
IMG_1609.JPG IMG_1609.JPG IMG_1609.JPG